Hier schreibt

Herzlich willkommen auf meinem Blog.
Meine Name ist Petra Kannchen,ich bin Ü 50 und komme aus Hessen.
Ich schreibe hier über meinen neuen Weg zu mir selbst und möchte euch mit auf diese Reise nehmen.In meinem Koffer befinden sich allerlei interessante Gepäckstücke.
Neugierig geworden?
Einfach vorbeischauen und stöbern.
Viel Spaß!

Donnerstag, 10. November 2016

Pippi hat den Blues

Unzufrieden, Traurig, Wütend, Mädchen

                                                   
Heute war so ein Tag,den man am liebsten ungeschehen machen würde.Resetknopf drücken und alles auf Anfang.Gestern fing es schon an, nein eigentlich ging es am Dienstag los..Irgendwie fühle ich mich im Moment so zweigeteilt,der Kopf spricht eine andere Sprache als das Herz.Der Kopf hat auch am Montag einen super Post verfasst,von dem das Herz auch zunächst überzeugt war.
Doch was ist dann passiert? Schweinhund,Neidhammel und Wutböcke wähnte ich auf einer einsamen Insel. Von wegen!!!
Irgendwie ist ihnen die Flucht gelungen und sie sind wieder da,sogar mit Verstärkung.Unfassbar,echt einfach unfassbar.Sie veranstalten in meinem Kopf einen Aufruhr und überbieten sich gegenseitig mit ihren Argumenten.Den Kopf haben sie schon  besiegt,jetzt ist das arme Herz dran.Es kriegt Texte zu hören wie:

  • warum,tust du dir das an?
  • nee,diese Aufschreiberei,total nervig.
  • du kannst ja fast nix mehr essen
  • immer nur auf Fett, Zucker und Punkte achten
  • WW ist doch eine Diät
  • Kaffeenachmittage,die reinste Hölle
  • am Wochenende dann die Geburtstagsfeier,das sprengt die Punkte
  • nächste Woche Abnahme,haha kannst du vergessen.
  • du hast ja für nichts anderes mehr Zeit
  • guck mal,dein Mann und dein Sohn,die können alles essen
  • aufs Trinken solltest du auch achten
  • Sport gemacht hast du diese Woche auch nicht
  • soviel zu deinen Vorsätzen
  • du hältst es eh nicht durch
  • du bist doch nur frustriert und hast schlechte Laune
  • das willst du dein Leben lang machen?
So geht das in einer Tour.Wie war das mit dem negativen Stress und abnehmen? Ja genau,funktioniert nicht und doch hat er sich bei mir ein genistet.Ich könnte den ganzen Tag wie ein wütendes Rumpelstilzchen herum springen.Ich bin sauer auf mich selber.Warum sind diese blöden Viecher nicht einfach auf ihrer Insel geblieben.Wieso weiß ich alles theoretisch,aber mit der Praxis hapert es?Mein Altar der Perfektion hat schon wieder neue Opfer bekommen.Diese Perfektion umklammert mich wie eine Boa constrictor und nimmt mir langsam aber sicher die Luft zum Atmen.Wenn ich nicht aufpasse,erstickt sie mich.Vielleicht sollte ich einen großen Hammer nehmen und diesen Altar in tausend Stücke hauen.Aus diesen Stücken kann ich  dann etwas neues,schönes,luftiges bauen.Zum Beispiel eine große ,geräumige Halle mit vielen Fenstern,durch die Licht und Luft hinein strömen.In dieser Halle verteile ich dann viele Schalen mit verschiedenen Inhalten,wie Liebe,Mut,Kraft,Verständnis,Ausdauer,Großzügigkeit,Ruhe,Zeit und Geduld.Außerdem stelle ich mir einen Schaukelstuhl  mit flauschigen Kissen in die Mitte.Daneben ein kleines,filigranes Tischen mit einer funkelenden Kristallkaraffe,gefüllt mit frischem,klaren Quellwasser.Dazu eine hölzerne Schale mit saftigem Obst.Zu dieser Halle gehört dann noch ein wunderschöner,kleiner Garten mit vielen Blumen,einer schmiedeeiserner,weißen Bank und Ausblick aufs Meer.Mein eigenes ,kleines Paradies,wo ich mich zurück ziehen kann und mir aus den verschieden Schalen nehmen kann,was ich gerade so brauche.
So meine lieben Schweinehunde,Neidhammel und Wutböcke packt eure sieben Sachen und verschwindet,aber zack zack.In meinem Paradies haben nur Schnecken,Schildkröten und entspannte Katzen Zutritt.


                                                 Garten, Blumen, Natur, Pflanze

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen