Hier schreibt

Herzlich willkommen auf meinem Blog.
Meine Name ist Petra Kannchen,ich bin Ü 50 und komme aus Hessen.
Ich schreibe hier über meinen neuen Weg zu mir selbst und möchte euch mit auf diese Reise nehmen.In meinem Koffer befinden sich allerlei interessante Gepäckstücke.
Neugierig geworden?
Einfach vorbeischauen und stöbern.
Viel Spaß!

Dienstag, 1. August 2017

Ein Stern am Horizont

sterne clipart bilder


Es ist nicht nur Land in Sicht ,sondern auch ein Stern am Horizont aufgetaucht und das wortwörtlich.

Ich habe es geschafft,heute wurde der 5. Stern in mein Erfolgsbuch eingeklebt und das heißt 15 Kilo bin ich nun leichter.


Wahnsinn,oder!!!!!!! Eine tolle Leistung.Boah,ich konnte es aussprechen.Ich realisiere das noch nicht so recht.Doch ganz langsam macht sich die Freude in mir breit.Jetzt werde ich noch eine 6wöchige Erhaltungphase durchlaufen und dann bin ich am Ziel. Diese Phase ist enorm wichtig,damit man sein Punktebudget errechnet bekommt mit dem man das neu erworbene Gewicht auch halten kann.Vor Jahren habe ich schon mal mit einem ähnlichen Programm auch eine Menge abgenommen nur gemeint ich schaffe es auch ohne Erhaltung.Das hat nicht funktioniert.Diesmal soll mir das nicht passieren.

Junge,Junge war das ein Weg bis hierher.So stelle ich mir einen Marathon vor,besonders wenn man am Anfang zu viel Gas gibt.Die letzten Meter läuft man auf der letzten Rille und wankt nur so ins Ziel.Also die letzten Wochen waren nicht schön,oft war ich drauf und dran auf zu geben.Ohne Motivation von meiner Familie und meinem Coach hätte ich es nicht geschafft.Das letzte Wochenende bin ich ja in Klausur gegangen und habe mich intensiv mit mir aus einander gesetzt und Bilanz gezogen.Dannach habe ich mich entschieden,mich von der Goldmitgliedschaft zu verabschieden.Es ist nicht mein Weg,irgendwie hatte ich das Gefühl ich mache es nicht für mich sondern für die anderen.Sprechen wir es aus,um anzugeben,so a la:"Seht mal her,ich bin Goldmitglied." Ich bin die Superwoman,ich habe die Goldcard.Ich bin eine Superwoman auch ohne Goldcard.Jeder,der etwas für sich und seine Gesundheit tut,hat nämlich schon gewonnen,egal wieviel Kilo er abspeckt.Was außerdem ganz wichtig ist,jeder muß einen eigenen Weg gehen und man kann sein Ziel jederzeit ändern.Das wurde uns heute auch nochmal ganz deutlich im Treffen von unserem Coach mitgegeben.Ich hatte nämlich in groben Zügen meine Geschichte erzählt.So recht wollte ich nicht,war am überlegen was sagst du denn am besten.War drauf und dran so eine Art "Pressemitteilung" zu machen,doch dann entschied ich mich  dafür die "Wahrheit" zu sagen.Eben,genau wie es mir während der Abnahme gegangen ist,mit allen Hochs und Tiefs,auch das ich mich gegen die Goldmitgliedschaft entschieden habe.

So ist das im Leben,manchmal muß man umkehren,Pause machen und die Richtung ändern.Unser Lebensweg ist keine schnurgerade Straße,sondern schlängelt sich in verschiedenen Windungen durch unsere Jahre.Es liegen Steine im Weg,es geht bergauf,bergrunter,durch dunkle Täler und lichte Höhen,vorbei an kleinen Bächen und reißenden Flüssen.Die Kunst ist,sich dabei nicht zu verirren,sich jeder Situation zu stellen und auf seine eigene,innere Stimme zu hören.
Ich bin gespannt und ja ich freue mich darauf,was jetzt als nächstes auf mich zu kommt.Es darf alles auf mich zukommen,nur Kilos sollen bitte draußen bleiben.
Damit sich mein neues Lebensgefühl,das sich doch wieder eingefunden hat;wahrscheinlich war es im Urlaub;manifestiert habe ich mir für den Monat August folgendes Motto ausgesucht:

"Das Leben ist zu kostbar,um es mit Anpaßung zu verschwenden."
                                                            Sten Nodolny

Gefunden habe ich diesen wunderbaren Spruch in meinem Kalendertagebuch von Bianca Bleier.

Damit für heute genug.Bis bald und macht es gut.Lebt euer Leben nach eurem Gusto,ihr habt nur dieses eine.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen