Hier schreibt

Herzlich willkommen auf meinem Blog.
Meine Name ist Petra Kannchen,ich bin Ü 50 und komme aus Hessen.
Ich schreibe hier über meinen neuen Weg zu mir selbst und möchte euch mit auf diese Reise nehmen.In meinem Koffer befinden sich allerlei interessante Gepäckstücke.
Neugierig geworden?
Einfach vorbeischauen und stöbern.
Viel Spaß!

Donnerstag, 29. Dezember 2016

Ich blicke zurück

4 Monate sind seit meinem Start bei WW vergangen.Was hat sich verändert?
Ich würde sagen,so einiges.Auf jeden Fall sind Kilos gepurzelt,ca. 5 Kilo sind im Nirwana verschwunden.Die merke ich aber schon deutlich,besonders meine Knie freuen sich.Vor ca 14 Tagen habe ich einen zaghaften Versuch gewagt und bin draußen ohne Kniebandagen gelaufen,erst eine,dann die zweite zu Hause gelassen.Es war ungewohnt,aber es ging!!!! War das eine Freude!!!!
Allmählich werden die Sachen zu groß,eine Jeans wurde schon entsorgt und die anderen sitzen ziemlich locker.Sogar eine Strumpfhose ist zu groß.Weihnachten bekam ich einen wunderschönen Schlafanzug von meinem Sohn geschenkt,den ich in eine kleinere Größe umtauschen musste.
Pullover die ihr Dasein im Schrank fristen mussten,erblicken wieder das Tageslicht.
Nun bin ich schon gespannt,was die Waage nächsten Montag beim 1. Treffen im neuen Jahr sagt.Meine zu Hause war mal wieder nicht freundlich,doch das bin ich von ihr gewohnt.Das,das Gewicht etwas nach oben geht nach den Feiertagen ist normal,aber ich war trotzdem ein wenig enttäuscht.Im Moment komme ich auch schwer ins Programm.Bis Weihnachten ging alles gut,ich hatte alle Mahlzeiten durch geplant und schon im vorab aufgeschrieben,sogar extra punktefreundlich,damit ich Luft nach oben habe.jetzt diese Woche läuft es ziemlich holprig.Auf jeden Fall koche ich nach WW.Zu Weihnachten lag ein ganz tolles Kochbuch von WW unter dem Tannenbaum,hatte ich beim Christkind bestellt.Alles ganz leckere Rezepte,selbst an den Feiertagen gab es überwiegend Rezepte von WW,die allesamt sehr lecker waren und der gesamten Familie geschmeckt haben.Die Adventszeit selbst habe ich erstaunlich gut überstanden inklusive Weihnachtsmarktbesuchen.In diesem Jahr gab es keinen bunten Teller und ich habe keine speziellen Leckerein gekauft außer in Köln, da mußten 2 kleine Tüten Aachener Spezialitäten in dieTasche(die liegen aber noch fast voll im Kühlschrank) Die Weihnachtsbäckerei war da schon eher eine Herausforderung.Nach ein paar Experimenten,die aber nicht gelungen sind,bin ich zum altbewährten zurück gekehrt.Für mich ist Backen und WW nicht kompatibel,also wird im herkömmlichen Sinne gebacken und weniger davon gegessen.
Im großen und ganzen bin ich zufrieden und kann nur sagen,das der Entschluss sich bei weight watchers an zu melden der beste in diesem Jahr war.Nicht nur mein Körper sondern auch meine Seele profitiert davon,es ist ja ein Rundum Paket.Es gibt natürlich auch Krisen,Rückschläge,Besuche vom Schweinhund,Wutböcken und Neidhammeln und einiges mehr.Doch das gehört dazu,auch hier sage ich:"alles darf sein." Wie sagt unser Coach immer:"Wir sind Menschen und keine Maschinen."
So allmählich breitet sich in meinem Kopf das Gefühl aus,weight watchers gehört zu mir,es passt,es ist mein neues Lebensgefühl.Das Gefühl,du machst Diät und du hattest ein leckeres Leben ist so gut wie verschwunden,kleine ,wirklich kleine Fitzelchen hängen noch rum.
Ich merke,weight watchers und geniessen funktioniert ja wirklich,ich kann und darf alles essen,aber in Maßen nicht in Massen.Das ist so ein unbeschreiblich tolles Gefühl und ich freue mich schon riesig auf ein weiteres Jahr.
Meine Beweglichkeit hat sich ebenfalls verbessert und ich bin wesentlicher fitter geworden,wenn ich meine 3 Etagen zu  unserer  Wohnung gelaufen bin,schnaufe ich nicht mehr wie ein asthmakranker Mops.Damit das noch besser wird,war ich dank meinem lieben Mann ganz mutig und habe mich nächstes Jahr für den Kassler Walking Marathon angemeldet,es sind ca 8 km.Ich hatte schon kurzfristig begonnen,den Laufplan aus dem letzten Magazin um zusetzen,doch dann knockte mich so eine blöde Erkältung aus.Doch ab Januar starte ich neu.
Nun verabschiede ich mich für dieses Jahr und freue mich auf einen schönen Silvesterabend.Den starten wir mit einem leckerem  Essen im Kassler Bierhaus und lassen ihn dann gemütlich zu Hause ausklingen.
Ich danke allen meinen treuen Lesern für eure Besuche.Ein Dankeschön geht auch an weight watchers und meinen lieben Coach.
Besonders danken möchte ich auch hier meinen Männer,ohne eure tolle Unterstützung und Motivation hätte ich es nicht geschafft.

Ich wünsche euch allen                Silvester

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen