Hier schreibt

Herzlich willkommen auf meinem Blog.
Meine Name ist Petra Kannchen,ich bin Ü 50 und komme aus Hessen.
Ich schreibe hier über meinen neuen Weg zu mir selbst und möchte euch mit auf diese Reise nehmen.In meinem Koffer befinden sich allerlei interessante Gepäckstücke.
Neugierig geworden?
Einfach vorbeischauen und stöbern.
Viel Spaß!

Samstag, 7. Oktober 2017

4 Wochen ohne


                                      Symbolisch, Zeitlos, Glücklich

Es ist nicht zu glauben,nun sind schon fast 4 Wochen vergangen seitdem ich mein letztes WW Treffen hatte.Nach anfänglichen Startschwierigkeiten klappt es mittlerweile sehr gut.Ich esse wenn ich Hunger habe und worauf ich Lust habe.Mein Magen hat sich deutlich verkleinert und braucht auch nicht mehr viel.Außerdem liegt der Fokus nicht mehr auf dem Essen.Es war mir garnicht so bewusst,doch heute Morgen ging es mir so durch den Kopf.Essen ist auf einmal etwas ganz normales geworden,es läuft quasi neben her.Diese Woche war ziemlich turbulent und oft fehlte mir ganz einfach die Zeit zum essen.Am Mittwoch zum Beispiel habe ich morgens gefrühstückt und das nächste Mal habe ich im späten Nachmittag gegessen.Irgendwie hatte ich auch keinen Hunger.Mein Sohn meinte zu mir als ich es ihm erzählte,boah,wie hältst du aus.Ich wäre verhungert.Bist du eine Schlange,die ein Reh verputzt hat und es verdauen muß?Ja,scheint etwas dran zu sein.
Mein Gewicht bewegt sich auch immer noch im Bereich um 62 herum,heute aktuell 62,1.
Yes,Freude!!!!!!! Seit August halte ich konstant mein Gewicht!!!!!! Voll krass!!!!!
Mein Fazit ist: WW war als Grundlage super,so zusagen die Rohfassung,jetzt bekommt  der Diamant den Feinschliff.Sohnemann und meine Wenigkeit eignen uns jetzt Hintergrundwissen an.Im Moment beschäftigen wir uns mit dem Säure-Basen Verhältnis.Wenn der Körper übersäuert ist,arbeitet er so zu sagen gegen sich und es entstehen zum Beispiel Bluthochdruck,Arthrose,man ist müde und schlapp uvm. Fettreduzierte Milchprodukte sind zum Beispiel starke Säurebilder.Von daher gibt es bei uns ab sofort nur die Vollfettvariante,schmeckt besser und macht satter.Ich habe bei den Mahlzeiten schon eine gewisse Routine entwickelt,ja Routine,im Augenblick entdecke ich meine Liebe für die Routine.Es gibt bei mir ein gutes,abwechslungsreiches Frühstück und 1 mittlere Mahlzeit,bei Bedarf noch 1 kleine am Abend oder Zwischendurch.Obst und Gemüse haben den Platz 1 auf dem Speiseplan.Außerdem bin ich von dem Thema Smoothies total begeistert und kreiere meine eigenen Sorten.Herrn Google sei Dank habe ich mir schon Informationsmaterial zusammengestellt und arbeite mich langsam ein.Heute gab es einen grünen Smoothies aus Bananen,Apfel,Avocado,Feigen,Eisbergsalat,Kohlrabi,Gurke,Basilikum,Petersilie,als Basisgetränk Ingwertee,Zitronensaft,verfeinert mit Detoxpulver von BioBio,Zimt,Harissapulver und Agavensirup.
Eine richtige Vitamin- und Mineralstoffbombe.
Also wie ihr seht,es läuft rund bei mir.Allmählich finde ich auch wieder Zeit für meine Hobbies,wie z.Bsp. das BibleArtjournaling.Diese Woche war Ordnung schaffen ein weiteres Thema bei mir.Letzten Sonntag fing es in meinem Zimmer an,das Bastelmaterial wurde gesichtet und ich habe mir eine wunderschöne Kiste mit einzelnen Fächern fürs journalen zusammengestellt.Der Kleiderschrank wurde auch nochmal durchforstet und heute zum Abschluss wurde die Küche auf Vordermann gebracht.Soweit,  so gut.
Da Schlaf auch zu einem ausgewogenen Lebenstil gehört,werde ich mal langsam Richtung Bett wackeln.Morgen ist auch noch ein Tag.



In diesem Sinnes macht es gut und      Gute Nacht


Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    großartig, wie motiviert und aktiv Du bist. Bei mir hat das Teilnehmen am WW-Kurs bewirkt, dass Essen zentrales Thema wurde. Frustriert war ich zudem, weil Essen plötzlich nicht mehr Genuss sondern nur Nahrungsaufnahme war. Ist aber schon ein paar Jahre her, wahrscheinlich hat sich an dem Konzept einiges geändert. Auf jeden Fall ermutigt Dein Post mich, mal wieder übers Maßhalten beim Essen nachzudenken.
    Liebe Grüße von Sabine, die sich sehr über Deinen Kommentar gefreut hat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      schön das du her gefunden hast.Ich habe auch mit WW ähnlich Erfahrungen gemacht wie du.Es gab schon die eine oder andere Veränderung doch das Grundkonzept ist geblieben.Schön,das ich dich auch ermutigen konnte.Gegenseitige Motivation is oft sehr hilfreich.
      Liebe Grüße
      Pippi

      Löschen